Der AndersMacher ist. 

Und zwar von Geburt an.

Ein AndersMacher muss man nicht werden, wenn man die Kindheit und das Großwerden ohne prägende Weltbilder und Ansichten der vorigen Generationen schadlos überstanden hätte.

Doch nur die wenigsten haben es geschafft, dem Druck von außen nicht nachzugeben und ihr anders frei zu leben. Deshalb müssen es viele von uns erst wieder werden. Ein AndersMacher.  

Doch das hat seinen Preis: Kein System, in dem man sich wiedererkennt. Nichts, in dem die eigene Art zu leben Platz hat. Wenig Freunde. Viel Alleinsein. Viel üble Nachrede. Unverstanden sein. Viel Skepsis und Misstrauen. Keine Vorbilder, und wenn, dann wurden sie uns abwertend als Querulanten oder One-Hit-Wonder verkauft und madig gemacht.

Doch nun ist eine Zeit, in der es „IN“ ist, auf sich zu schauen. Bei sich zu sein und zu bleiben sowie sich wichtig zu nehmen sind quasi die Inbegriffe dessen, was früher als Egoismus verurteilt wurde. Kein Kleinmachen mehr. „Trau Dich, groß zu denken und groß zu sein“, heißt es. „Du kannst alles sein.“ „Glaub an Dich“, lesen wir immer wieder. 

Alles ist scheinbar leichter. Dennoch ist da Angst. 

Angst, dass man wieder mit dem Finger auf Dich zeigt, Dir Deine Erfolge nicht gönnt oder nachtritt, wenn Du mal am Boden liegst. „Dann doch lieber angepasst in der Herde bleiben“, denkt Dein inneres Schaf, „da kann uns nix passieren.“

Wäre da nicht Dein innerer AndersMacher. Für ihn war immer klar: Rückzug ist nur auf Zeit oder manchmal aus Schutz. Aber meine Zeit wird kommen. Ob das Schaf nun will oder nicht: Ich werde nicht locker lassen, ehe es auch Spaß hat. 

Die Momente, in denen Dein AndersMacher die Oberhand gewinnt, sind eindeutig: 

  1. Du kündigst Deinen Job. 
  2. Schmeißt Menschen aus Deinem Leben, die nur sicherstellen wollen, dass Du klein und damit gut kontrollierbar bleibst. 
  3. Du suchst bewusst und mit voller Kraft nach Deiner Berufung. 
  4. Deine Wahrheit bricht mit voller Wucht und unkontrollierbar aus Dir heraus. Dein Umfeld schaut geschockt – aber alles, was Du fühlst, ist Befreiung. 
  5. Du ärgerst Dich über Beschränkungen und dass in so vielen Schubladen kein Platz für Deine Ideen ist. Und schließlich machst Du den größten Schritt: Du gründest Dein eigenes Unternehmen.

Auch wenn viele erste Schritte in diesem Abenteuer noch aus der Deckung heraus passieren, es sind immerhin erste Schritte. Und nach und nach folgen viele weitere prägende Schritte, mit denen Du den Unterschied machst:

  • Irgendwann entdeckst Du, dass es nicht wichtig ist, wie Dein Firmenname lautet, weil die Menschen immer von Menschen kaufen, denen sie vertrauen. 
  • Dass es sinnlos ist, mit leiser Stimme aus dem Off zu sprechen und Du Deine Bühne in Besitz nehmen musst, um einen Mehrwert für viele Menschen zu stiften. 
  • Dass Dir die Kleinunternehmerregelung längst zu klein geworden ist und Du wachsen musst, um deine Vision wahr werden zu lassen.
  • Du erkennst Deinen Wert immer besser.
  • Du kennst Deinen AndersFaktor®.
  • Du nimmst Dein Thema in Besitz und lässt keine Verwässerung zu.
  • Du erschaffst sinnvolle, echte Lösungen, die Menschen weiterbringen.
  • Dir ist nie langweilig.
  • Du hörst nie auf zu lernen.
  • Du gehst Risiken ein.
  • Du lernst zu spielen und #WolltNurMalSchaunWasPassiert wird zum Mantra vor jedem neuen Schritt.
  • Du beißt mehr ab, als Du kauen kannst.
  • Du gehst bewusst Umwege.
  • Du füllst zuerst Dein Glas, bevor Du anderen gibst.
  • Du ignorierst fade Branchenstandards ohne Wert für Deine Kundschaft.
  • Du erschaffst Erlebnisse, die Menschen über Dich reden machen.
  • Du wirst für Dein Tun richtig gut bezahlt.
  • Sichtbar sein, bekannt sein, berühmt sein ist eine Notwendigkeit, um Deine Vision zu erfüllen.
  • Du bestimmst Deine Regeln.
  • Deine Werte sind Deine Entscheidungsgrundlage.
  • Du sagst, wer bei Dir richtig ist und wer nicht.
  • Du verkaufst mit Integrität. 
  • Du hast hohe Ziele und einen eisernen Willen. 
  • Viel Geld zu verdienen ist kein Problem für Dich, denn Du weißt, dass Deine persönliche Leistung ihre Grenzen hat. Die wunderbaren Dinge, die Du mit Geld für Dich und für andere leisten kannst, sind hingegen fast grenzenlos. 
  • Du zeigst Dich, um eine menschliche Verbindung herzustellen. 
  • Du triffst Vorhersagen zu Deiner Weltsicht.
  • Du entschuldigst Dich, wenn Du daneben liegst.
  • Du bist gekommen, um zu gewinnen und hast das „bloß nicht verlieren wollen“ schon hinter Dir.
  • Du hast 1 Million Ideen.
  • Du achtest darauf, dass Deine Ideen zu Deinem Thema passen.
  • Du weißt, dass Du einzigartig bist. 
  • Du sprengst Deine Komfortzonen regelmäßig.
  • Du weißt, dass jede neue Stufe neue Abenteuer bringt.
  • Du weißt, dass Angst haben okay ist, denn Du hast gelernt sie zu nutzen.
  • Du hinterfragst regelmäßig, was zu Dir passt.
  • Du mistest regelmäßig aus, was sich unbemerkt eingeschlichen hat. Bis Du irgendwann sagen kannst: Ich bin frei und genau das, was ich immer sein wollte.

Das zu erreichen ist genau das, was Du Dir immer gewünscht hast?

Dann gehe gleich in die Umsetzung, ich kann Dir dabei helfen.

Du bist anders. Starte jetzt.

Alles Liebe
Cornelia

PS: Du möchtest von mir regelmäßig sinnvollen Input für Deine Selbstständigkeit erhalten und bist ein Fan von Newslettern, die anders sind als das ewig gleiche Bla-bla, das Deine Mailbox zuspamt? Nutze Deine Mailadresse sinnvoll, abonniere jetzt meine AndersMacherPost und Du erhältst neben Denkanstößen meine eigens kreierten Wirksheets zum Download, mit denen Du ganz leicht in die Umsetzung starten kannst. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cornelia dal Sasso baut Marken auf

Willkommen auf meiner Website, ich bin Cornelia und ich helfe Dir dabei, so berühmt / bekannt / sichtbar zu sein, wie du immer wolltest. Wie? Mit Deinem AndersFaktor®. Hier erfährst Du mehr>>

Newsletter

DIE ZEIT DER ANPASSUNG IST VORBEI.

Werde Teil der AndersMacher-Community! Hier meldest Du Dich für die AndersMacherPost an.

Nur noch einen Schritt zum AndersMacher! Bestätigen Sie Ihre Anmeldung zum Newsletter - Sie finden das Mail in Ihrem Posteingang.